Home  :: Impressum  :: Newsletter Anmeldung
Du bist hier: Home
Kontakt: Glimpfingerstrasse 43 :: 4020 Linz :: T: +43[0]732-772 515
Die EJ Büros in Österreich:   punkt EJÖ   punkt EJ Burg Finstergrün   punkt EJ Burgenland   punkt EJ H.B.   punkt EJ Kärnten-Osttirol   punkt EJ Niederösterreich   punkt EJ Salzburg-Tirol   punkt EJ Steiermark   punkt EJ Wien

Kontakt

  • Adresse:
    Glimpfingerstr. 43
    A-4020 Linz
  • Fon:
    +43-(0)732-772515
  • Fax:
    +43-(0)732-772515-5
  • B√ľrozeiten:
    Mo., Di.: 8 - 13h
    Do.: 15 - 18h

Willkommen bei der EJ Oberösterreich

AdventureMails 2016 - "Ich bin da: f√ľr dich."

Adventuremails 2016 'Ich bin da: f√ľr dich' - Foto: Pixabay

Mit 34 AdventureMails durch die Adventszeit 2016

Zum 11. Mal schickt die EJO√Ė AdventureMails in die Welt hinaus. 908 Abenteuerlustige lassen sich 2016 auf 34 sebstwertsteigernde Impulse ein.
Leserstimme:
"Die AdventureMails sind in der Adventszeit meist das erste Mail, welches ich am Morgen öffne. Ich freue mich jedes Jahr darauf."

Das Angebot der Evangelischen Jugend Ober√∂sterreich ist wie immer gratis. Selbstverst√§ndlich freuen wir uns aber √ľber jede Spende und finanzielle Unterst√ľtzung f√ľr dieses Projekt.

Anmeldung bitte bis 24. November 2016 unter:
Opens window for sending emailm-graf(at)aon.at

Bitte auch anmelden, wenn man die AdventureMails schon bekommen hat.

Hochwertige EJ-Tagung in Bad Goisern zum Thema Unentwegt Unterwegs

 

Anfang November ¬ī16 kommt eine Gruppe von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendarbeit im EJO√Ė Freizeit- und Bildungshaus Luise Wehrenfennig Haus in Bad Goisern zusammen.

Nachdem alle aus ganz √Ėsterreich eingetrudelt sind, startet die Veranstaltung mit dem gemeinsamen Essen. Danach teilt sich die Gruppe. Die Kinder nehmen an einem Kinderprogramm teil und die Erwachsenen widmen sich dem Vortrag von Dr. Marianne Pratl-Zebinger, die √ľber ihre Arbeit mit Gefl√ľchteten in ihrer Gemeinde berichtet. Von diesem Input sind alle begeistert, und es entwickeln sich daraus noch sehr interessante Gespr√§che, welche auch beim gemeinsamen Gute-Nacht-Caf√© vertieft werden.

Nach einer kurzen Nacht arbeiten wir mit der Bibel unter der fachkundigen Anleitung von Johannes M. Mode√ü. Wir besprechen gemeinsam die Bibelstelle Richter 9,7 und deren Bezug auf die Arbeit in der evangelischen Jugend. Diesem theologischen Input folgt ein Vortrag von Jutta Binder √ľber Migration und Integration. Dieser Vortrag wird praktischerweise durch Siyamac unterst√ľtzt, der aus dem Iran geflohen ist. Dadurch bekommt die Thematik ein Gesicht und wurde greifbar.

Am Nachmittag stellten wir uns weiteren großen Themen wie: Überlegungen zu Bildungsreformen. Dieser Input, welcher uns gewaltig zum Nachdenken anregte, wurde von Vittoria Bottaro. Den Abschluss bildet ein lebensnaher Bericht der Urfahraner Jugendreferentin Sibille Schöntauf, die Veränderungsprozesse in der Arbeit mit Jugendlichen beleuchtet von Susanne Kreuzberger-Zippenfenig und ihrem Mann Josef Kreuzberger gestaltet. Nach einem weiteren Vortrag zum Thema Safer Internet von Florian Daniel, startete eine angeregte Diskussion unter der fachkräftigen Moderation

Ein Kabarett namens ‚Äě√Ąngste Freunde‚Äú von Johannes M. Mode√ü in der Grillvilla heitert den Abend deutlich auf. Dieses St√ľck ist genial durchdacht mit Pointen f√ľr jedermann und -frau, jedoch bringt es uns auch zum Nachdenken √ľber die √Ąngste der Menschen. Musikalisch untermalt wird die Satire vom Bruckner Orchester Profi Harfenisten Christoph Bielefeld.

Das wunderbare Wochenende schlossen wir am Sonntagmorgen mit einem gemeinsamen Gottesdienst, gemeinsam mit der √∂rtlichen Pfarrgemeinde in der evangelischen Kirche in Bad Goisern, ab. Dieser wurde von der Jugendpfarrerin Petra Gr√ľnfelder und dem Di√∂zesanjugendreferenten f√ľr Ober√∂sterreich Werner Graf gestaltet. Ein gro√üer Dank geht auch an das Musikteam mit Oliver Binder, Susanne Kreuzberger-Zippenfenig und Oskar Kreuzberger.

Wir alle waren sehr begeistert von diesem ereignisreichen Wochenende und hoffen uns bald wieder zu sehen. Auch nach dieser Tagung werden uns die Themen weiterhin beschäftigen.

Ein Kompliment dem Mitarbeiter_innenteam: Elisabeth Antretter, Petra Gr√ľnfelder, Constanze Herndler-Berka, Joachim Hoffleit, Oliver Binder sowie Simon Renner.

Simon Renner und Werner Graf

 

EJ-Tagung 2016

 

 

 

 

 

 

Buchpräsentation im Landhaus

√úber 300 Teilnehmende lauschten begeistert der Geschichte der Missionar_innen in Ober√∂sterreich im Steinernen Saal. Wir waren dabei: v.l. Werner Graf, Dr. Josef P√ľhringer, EJO√Ė Zivildiener Simon Renner, Evelyn N√∂buaer

21.10.2016

KSR PräventionstrainerInnen Kurs

Eine sehr √ľberschaubare Anzahl an Teilnehmern traf sich am Abend des 21.10. im Luise Wehrenfennig Haus in Bad Goisern, um mehr √ľber Kinderschutz zu erfahren und das Wissen anschlie√üend in den eigenen Gemeinden weiter zu geben.

Alle stellen sich eine Streichholzl√§nge vor, damit sich jeder kennenlernt. Nach einer kleinen Einf√ľhrung in das Thema gab es eine St√§rkung. Bei einer Power Point Pr√§sentation n√§herten wir uns der Problematik Gewalt und sexualisierte Gewalt an. Wir gingen einige Fallbeispiele sowie einige konkrete F√§lle durch und machten ein paar √úbungen zu diesem Thema, wodurch wir nun die unterschiedlichen Grenzen von verschiedenen Menschen besser erkennen konnten. Am n√§chsten Tag gesellte sich Dagmar K. Raimund (Sexualp√§dagogin) beim Fr√ľhst√ľck zu uns. Mit ihr besprachen wir T√§terprofile und die in √Ėsterreich geltenden Gesetze. Daraufhin wurde uns gezeigt, was wir in einem Verdachtsfall machen sollen (Krisenplan, Vertrauensperson).

Jetzt sind wir f√§hig als KSR Pr√§ventionstrainer die erworbenen Kenntnisse Zielgruppen gereicht weiter zu geben, und wir hoffen Kinder durch unsere Arbeit als Pr√§ventionstrainerInnen vor Gewalt sch√ľtzen zu k√∂nnen. Die beiden Leiter: Dagmar K. Raimund und Werner Graf zeigten sich begeistert von der √§u√üerst kompetenten Pr√§ventionstrainergruppe. Wunderbar versorgt wurden wir im evangelischen Jungendbildungsg√§stehaus Luise-Wehrenfennig-Haus in Bad Goisern. 9 Personen aus 8 Gemeinden zogen nach der gelungenen Tagung ihre Stra√üe fr√∂hlich.


Simon Renner und Werner Graf

 

Niveauvoller EJO√Ė Pr√§ventionstrainerkurs Oktober ¬ī19 in Bad Goisern: v.l. Angelika Schatzl,
Simon Renner, Jakob Haim, Felix Redtenbacher, René Weitmann, Björn Krämer, Dagmar Raimund. Nicht im Bild: Pfarrer Dankfried Kirsch, Martin Steyrer, Werner Graf

Daf√ľr stehen wir!

auf einer Br√ľcke stehende JugendlicheWillkommen bei der EJOber√∂sterreich!

Die Evangelische Jugend Ober√∂sterreich ist als Gliederung der Evangelischen Jugend √Ėsterreich (EJ√Ė) als Werk der Evangelischen Kirche A. u. H.B. in Ober√∂sterreich mit der au√üerschulischen Kinder- und Jugendarbeit betraut.

Darum geht es uns:

  • Gottes Liebe erfahrbar machen
  • Evangeliumsgem√§√üe Jugendarbeit f√∂rdern
  • Anwaltschaft f√ľr Kinder und Jugendliche forcieren
  • Verbindende Strukturen schaffen
  • Orientierungshilfen anbieten
  • Gemeinsame Aktionen setzen
  • Serviceorganisation f√ľr Mitarbeitende intensivieren
  • Vertretung der Evangelischen Jugend nach au√üen wahrnehmen

Das Ziel der Evangelischen Jugend Oberösterreich ist:

Glaube im Lebensvollzug entdecken, gestalten und vertiefen.
Beschlossen am 15.03.03 im Rahmen des Diözesanjugendrates der evangelischen Jugend Oberösterreich in Marchtrenk